Was kostet die Akupunktur-Behandlung?

Tuina ist eine eigene Behandlungsform der Chinesischen Medizin. Massagen, Akupressur und manuelle Therapie können Schmerzen lindern und zur allgemeinen Entspannung beitragen - hier gebe ich eine Tuinamassage des Gesichts. Beruhigt den Geist. Die Kosten betragen 60 Euro pro Behandlung

In meinen Behandlungen kombiniere ich häufig verschiedene Techniken, beispielsweise Akupunktur mit der Tuina-Massage – damit lassen sich z.B. Schulter- und Nackenschmerzen sehr gut behandeln. Je nach Diagnose arbeite ich auch mit der Moxibustion, bei der glimmendes Beifußkraut stimulierende Wärme spendet, oder mit Schröpfkopf-Massagen. Außerdem gebe ich Tipps für eine gesundheitsfördernde Ernährung.

Sie können mich gerne jederzeit für ein unverbindliches und kostenloses Informationsgespräch kontaktieren. Wenn Sie sich nach dieser Beratung für eine Behandlung bei mir entscheiden, nehme ich die folgenden Honorare:

* Erstanamnese inklusive Behandlung (120 Minuten): 90 Euro

* Jede weitere Behandlung (60 Minuten): 60 Euro

* 5er-Karte: 270 Euro

Insbesondere bei lange bestehenden, chronischen Beschwerden empfiehlt sich eine längere Behandlungsdauer. Akupunktur ist keine Wundermedizin, sondern hilft dem Körper allmählich, sich selbst zu heilen und in eine gesunde Balance zu bringen. Ein bisschen Geduld ist daher manchmal nötig. Deshalb biete ich die deutlich günstigeren 5er-Karten an. Die meisten PatientInnen spüren allerdings bereits nach kurzer Zeit, dass es ihnen insgesamt besser geht, die Energie zunimmt und Lebensfreude wiederkehrt.

Was bekommen Sie für Ihr Geld?

Sie bekommen von mir stets die bestmögliche umsichtige Behandlung. Ich höre Ihnen immer sehr aufmerksam zu, mache jedes Mal eine ausgiebige Anamnese (also Bestandsaufnahme Ihres derzeitigen Gesundheitszustands inklusive Zungen- und Pulsdiagnose) und behandle Sie mit Akupunktur oder gegebenenfalls einer Tuina-Massage oder beidem. Manchmal kommt es vor, dass wir zeitlich ein bisschen überziehen, weil gerade wichtige Lebensthemen bei Ihnen anstehen. Oder Sie bringen zu einem Termin nicht nur Ihre „Haupt“-Beschwerden mit, sondern haben beispielsweise gerade eine akute Erkältung. Das kann eine kombinierte Behandlung erfordern, die etwas länger dauert. Nicht alles lässt sich in exakt 60 Minuten pressen, und ich möchte weder Sie noch mich hetzen. Wichtig für Sie zu wissen: Wenn es mal ein bisschen länger dauert, kostet die Behandlung dennoch dasselbe, nämlich 60 Euro.

Gesprächsangebot

Es gibt Tage, da drängen besonders viele oder starke emotionale Probleme: zum Beispiel familiäre Sorgen, berufliche Fragen, Liebesnöte oder depressive Phasen. Da Gefühlserleben und Psyche unmittelbar an der Entstehen von körperlichen Beschwerden beteiligt sind, halte ich es für sehr wichtig, hier in Absprache mit Ihnen auch Coaching – also noch mehr Hilfe und Geleit anzubieten.

Zahlt die Krankenversicherung die Kosten?

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten leider keine Akupunkturbehandlungen bei Heilpraktikern. Haben Sie eine private Krankenversicherung oder eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker-Leistungen oder sind beihilfeberechtigt, so bekommen Sie in der Regel die gesamten bzw. einen Großteil der Kosten erstattet.

Gibt es einen Sozial-Tarif?

Sollten Sie gerade einen finanziellen Engpass haben, weil Sie z.B. die Arbeit verloren haben oder sehr wenig verdienen, eine schmale Rente bekommen, Kinder alleine erziehen, arme Poetin oder mittelloser Student sind – sprechen Sie mich gerne an, wir finden eine Lösung. Akupunktur ist für jede und jeden da.

Ich bin Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V. (AGTCM), die für einen hohen Qualitätsstandard in Ausbildung und Praxis der Chinesischen Medizin steht.Annette Moll, Akupunktur in Berlin Neukölln, ist Mitglied der AGTCM